bfs-Füllsysteme:
Die Vielfalt der Anwendungsbereiche

Füllsysteme von bfs sind so vielseitig wie ihre Anwendungsbereiche: Ob in Traktionsbatterien im Heavy-Duty-Einsatz, in verschiedensten Elektrofahrzeugen oder in kleinen und großen stationären Anlagen: Immer wenn es um Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit geht, stehen unsere Füllsysteme in der ersten Reihe. Weil bei den bfs-Füllsystemen weder zusätzliche Peripheriegeräte nötig sind noch besondere Anforderungen an den Fülldruck bestehen, sind sie universell einsetzbar. Für spezielle Anwendungen steht ein umfassendes Angebot an Sonderstopfen zur Verfügung. Aber zwei Dinge haben alle bfs Systeme gemeinsam: Sie sind einfach zu montieren und äußerst leicht zu bedienen.

Stapler und Flurfahrzeuge

Zeit ist Geld: Gerade im Logistikbereich kommt es darauf an, dass Fahrzeuge stets einsatzbereit und die Wartungszeiten möglichst gering sind. Gerade hier, im Heavy-Duty-Einsatz, bewährt sich ... Mehr

Golf Carts

Wie hoch Ihr Handicap auch ist: Das Golf Cart darf keines sein. Unser neuer Stopfen IV wurde in verschiedenen Ausführungen speziell für die Befüllung der Batterien in Golf Carts entwickelt ... Mehr

Reinigungs- / Kehrmaschinen

Für die gängigsten Varianten von Blockbatterien hat bfs die Stopfen III und IV mit Bajonett- und Clip-in-Anschlüssen im Programm. Ein besonderer Vorteil der Clip-in-Versionen liegt in der ... Mehr

Stationäre Anlagen

Ob für autarke Photovoltaikanlagen in ländlichen Gebieten ohne Stromnetz, ob bei der Sicherung elektronischer Daten oder zur Absicherung der Stromversorgung in Krankenhäusern oder Telekommunikationsanlagen: ... Mehr

Bergbau/Minen

Um batteriebetriebene Fahrzeuge auch unter Tage und in anderen explosionsgefährdeten Bereichen einsetzen zu können, wurde von bfs der Stopfen EX mit Sicherheitsventil entwickelt. Mit einem speziellen ... Mehr

Elektronutzfahrzeuge

Für Warentransporte oder Personenbeförderung, in der Landwirtschaft, in der öffentlichen Verwaltung und in vielen anderen Bereichen sind Elektronutzfahrzeuge unentbehrliche Helfer. Viele ... Mehr